Unser Kleingedrucktes

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 06/2017

§ 1 Allgemeines

a) Geltungsbereich
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Frau Anne Fries, Grafenberger Allee 277, 40237 Düsseldorf (im Folgenden: Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen genannt) und den Kunden in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Entgegenstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

b) Vertragsvereinbarung
Vertragssprache ist Deutsch.

c) Kunden
Mit Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB werden keine Verträge geschlossen.

d) Nachträgliche Änderung der Geschäftsbedingungen
Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen ist zur nachträglichen Anpassung und Ergänzung der allgemeinen Geschäftsbedingungen gegenüber bestehenden Geschäftsbeziehungen berechtigt, soweit Änderungen in der Gesetzgebung oder Rechtsprechung es erfordern oder sonstige Umstände dazu führen, dass das vertragliche Äquivalenzverhältnis nicht nur unwesentlich gestört ist. Eine nachträgliche Änderung der Geschäftsbedingungen wird wirksam, wenn der Kunde nicht innerhalb von sechs Wochen nach Mitteilung der Änderung widerspricht. Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen wird den Kunden bei Fristbeginn ausdrücklich auf die Wirkung seines Schweigens als Annahme der Vertragsänderung hinweisen und ihm während der Frist die Möglichkeit zur Abgabe einer ausdrücklichen Erklärung einräumen. Widerspricht der Kunde fristgemäß, können sowohl Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen als auch der Kunde das Vertragsverhältnis außerordentlich kündigen.

§ 2 Vertragsschluss

a) Vertragsschluss über die Korrektur oder Übersetzung von Texten
Die Beauftragung bezüglich der Korrektur oder Übersetzung von Texten über diese Website besteht aus zwei Schritten. Im ersten Schritt gibt der Kunde seine Daten ein (z. B. Name, E-Mail-Adresse, Betreff, Nachricht über eine Beauftragung mit genauer Bezeichnung der beauftragten Leistung; bei Übersetzungsaufträgen macht er dabei die für die Durchführung der Übersetzung erforderlichen Angaben, z. B. Sprache, in die übersetzt werden soll, Verwendungszweck des Textes, Erklärung von Fachbegriffen) und lädt den zu korrigierenden oder den zu übersetzenden Text auf der Website hoch. Anschließend hat der Kunde die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z. B. Name, E-Mail-Adresse, Betreff, Nachricht, hochgeladene Datei) noch einmal zu überprüfen und ggf. Eingabefehler zu berichtigen, bevor er im zweiten Schritt seine Beauftragung durch Klicken auf den Button „Senden“ bestätigt. Mit der Beauftragung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen wird den Zugang der Beauftragung des Kunden unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Beauftragung dar. Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen ist berechtigt, das in der Beauftragung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Tagen nach Eingang der Beauftragung per E-Mail, Fax, Telefon, postalisch oder durch Erbringung der vertraglichen Leistung verbindlich anzunehmen. Mit der Annahme kommt ein Vertrag zwischen Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen und dem Kunden zustande.

b) Speicherung des Vertragstextes
Der Vertragstext wird von Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen gespeichert und dem Kunden auf Wunsch nach Absendung seiner Beauftragung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. per E-Mail, Fax oder postalisch) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Beauftragung jedoch nicht mehr über die Website von Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen abgerufen werden. Der Kunde kann über die Druckfunktion des Browsers die maßgebliche Website mit dem Vertragstext ausdrucken.

c) Vertragsschluss durch individuelle Vereinbarung
Daneben haben die Kunden die Möglichkeit, eine Beauftragung zur Übersetzung und/oder Korrektur von Texten mit Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen individuell (z. B. per Telefon oder E-Mail) zu vereinbaren. Der Vertrag kommt dann durch die darauf inhaltlich bezogene Annahme zustande.

§ 3 Leistungsbeschreibung

a) Allgemein
Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen bietet ihren Kunden die Übersetzung und Korrektur von Texten an.

b) Korrektur/Lektorat
Sofern nichts Abweichendes schriftlich vereinbart wurde, beschränkt sich die vertragliche Leistung bei Korrekturen/Lektorat auf die Überprüfung der sprachlichen Richtigkeit der Texte. Korrekturen und Lektorat sind so beschaffen, dass sie orthografische, grammatische, typografische und Interpunktionsfehler in so hohem Maß durch Verbesserung im Datensatz reduzieren bzw. durch Anmerkungen kennzeichnen, dass (bei fehlerfreier Umsetzung der Anmerkungen durch den Kunden) ein in puncto Orthografie, Grammatik, Typografie und Interpunktion für durchschnittliche professionelle Zwecke geeigneter Text entsteht. Eine 100%ige Fehlerfreiheit kann dabei nicht garantiert werden. Der Kunde ist angehalten, bei besonders teuer produzierten Projekten längere Korrekturzeiten bzw. mehrere Korrekturläufe einzuplanen.

c) Übersetzungen
Sofern nichts Abweichendes schriftlich vereinbart wurde, werden Übersetzungen in einer lexikografisch vertretbaren und verständlichen Form angefertigt. Sie sind so beschaffen, dass sie sich als Arbeitsgrundlage für durchschnittliche professionelle Zwecke eignen. Eine spezielle Terminologie oder Stilistik gehört grundsätzlich nicht zur geschuldeten Leistung. Projekte mit Vorgaben für Terminologie und Stilistik erfordern besondere Arbeitsschritte, die daher gesondert zu vereinbaren (und zu vergüten) sind. Eine 100%ige Fehlerfreiheit kann bei Übersetzungen nicht garantiert werden. Der Kunde ist angehalten, bei besonders teuer produzierten Projekten längere Übersetzungszeiten bzw. mehrere Übersetzungsläufe einzuplanen.

d) Leistungszeitraum
Sofern keine Vereinbarung getroffen wird, beginnt Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen mit der Ausführung der Übersetzung und/oder Korrektur unverzüglich (ohne schuldhafte Verzögerung) nach dem Vertragsschluss.

e) Übermittlung
Die Übermittlung der von Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen erstellten bzw. korrigierten Dateien (Texte) an den Kunden erfolgt per E-Mail oder per Postversand, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist.

f) Teilleistungen
Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen ist zu Teilleistungen berechtigt, wenn dies für den Kunden zumutbar ist.

g) Leistungserbringung durch Dritte
Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen ist berechtigt, den Vertrag bzw. Teile des Vertrages durch Dritte erfüllen zu lassen.

h) Leistungsverzögerungen
Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, die auch durch äußerste Sorgfalt von Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts), hat Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen nicht zu vertreten. Sie berechtigen Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen dazu, die Leistung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben.

i) Rücktritt
Bei Nichtverfügbarkeit aus zuvor genannten Gründen kann Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen vom Vertrag zurücktreten. Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen verpflichtet sich dabei, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwaig bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten.

§ 4 Zahlung

a) Preise und Zahlungsart
Sämtliche Preise verstehen sich exklusive Umsatzsteuer und zuzüglich etwaig anfallender Versandkosten. Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen stellt dem Kunden nach Fertigstellung der Korrektur und/oder Übersetzung eine Rechnung aus.

b) Zahlungsverzug
Der Kunde gerät mit der Zahlung in Verzug, wenn die Zahlung nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung bei Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen eingeht. Bei Zahlungsverzug können Zinsen in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet werden. Sollte der Kunde mit seinen Zahlungen in Verzug geraten, so behält sich Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen vor, Mahngebühren in Höhe von 2,50 Euro in Rechnung zu stellen. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadensersatzes bleibt unbenommen. Dem Kunden verbleibt die Möglichkeit nachzuweisen, dass Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

c) Zurückbehaltungsrecht
Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht dem Kunden nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie die Verpflichtung des Kunden beruhen.

§ 5 Verantwortlichkeit des Kunden

a) Inhalt des Kundenauftrags
Für Inhalt und Richtigkeit der übermittelten Daten und Informationen bei einem Kundenauftrag ist ausschließlich der Kunde selbst verantwortlich. Er verpflichtet sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Der Kunde bestätigt mit der Übertragung von Daten an Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen, die urheberrechtlichen Bestimmungen eingehalten zu haben.

b) Freistellung
Der Kunde hält Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen solcher Verletzungen gegenüber Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen geltend gemacht werden. Dies umfasst auch die Erstattung von Kosten notwendiger rechtlicher Vertretung.

c) Datensicherung
Für die Sicherung der übersandten Informationen ist der Kunde mitverantwortlich. Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen kann nicht für den Verlust von übersandten Informationen des Kunden verantwortlich gemacht werden, da Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen keine allgemeine Datensicherungsgarantie übernimmt.

§ 6 Vertraulichkeit

Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen und ihre Erfüllungsgehilfen versichern, die Vertraulichkeit über den Inhalt der vom Kunden übersandten Texte zu wahren. Zur Erfüllung der vertraglichen Leistungen sind Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen und ihre Erfüllungsgehilfen berechtigt, Sicherungskopien der übersandten Texte anzufertigen. Nach Vertragserfüllung werden diese gelöscht.

§ 7 Gewährleistung

a) Gewährleistungsanspruch
Es bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte. Ist das Werk mangelhaft und verlangt der Kunde Nacherfüllung, kann Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen nach ihrer Wahl den Mangel beseitigen oder ein neues Werk herstellen. Werden Mängel auch nach wenigstens zweimaligem Nachbesserungsversuch nicht behoben, so hat der Kunde Anspruch auf Rücktritt oder Minderung.

b) Rechte bei unwesentlichen Mängeln
Beim Vorliegen eines nur unwesentlichen Mangels steht dem Kunden unter Ausschluss des Rücktrittsrechts lediglich das Recht zur angemessenen Minderung des Werklohns zu.

c) Schadensersatz für Mängel
Im Rahmen der Gewährleistung wird grundsätzlich kein Schadensersatz geleistet, sofern Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen den Mangel nicht arglistig verschwiegen oder sofern Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen keine Garantie für die Beschaffenheit des Werkes übernommen hat. Bezüglich des Umfangs dieses Ausschlusses gilt § 8 dieser AGB.

d) Gefahrenübergang
Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der Verschlechterung des Werks geht im Rahmen der Gewährleistungsabwicklung mit Übergabe an die zum Transport bestimmte Person über.

e) Verjährung
Gewährleistungsansprüche verjähren innerhalb eines Jahres nach dem Gefahrenübergang.

§ 8 Haftung

a) Haftungsausschluss
Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen sowie ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften in vollem Umfang nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen haftet im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschadens. Bei leichter Fahrlässigkeit betrifft die Haftung nur die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, folglich solcher Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

b) Haftungsvorbehalt
Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben vom Haftungsausschluss unberührt.

§ 9 Schlussbestimmungen

a) Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird der Geschäftssitz von Anne Fries | Lektorat & Übersetzungen in Düsseldorf vereinbart, sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder sofern der Kunde keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat.

b) Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach dem Heimatrecht des Kunden entgegenstehen, gilt deutsches Recht als vereinbart.

c) Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.

Send this to friend