• 22. September 2017

Dürfen wir vorstellen? Der Viertelgeviertstrich.

Von Alexandra Brundiers
Viertelgeviertstrich oder Bindestrich

Dürfen wir vorstellen? Der Viertelgeviertstrich.

Der Viertelgeviertstrich ist Ihnen bestimmt schon oft über den Weg gelaufen, ohne dass Sie ihn erkannt haben. Zum Beispiel in diesem Wort: Schokoladen-Kuchen. Kennen Sie, oder? Jawohl, dabei handelt es sich um den Viertelgeviertstrich in der Funktion eines Bindestrichs.

Auf der Tastatur finden Sie ihn rechts neben dem Punkt. Er dient dazu, Wörter miteinander zu verbinden. Vor allem unübersichtliche oder missverständliche Wörter sollten mit einem Bindestrich geschrieben werden. Statt Druckerzeugnis schreibt man besser Drucker-Zeugnis oder Druck-Erzeugnis, je nachdem, was gemeint ist. Schokoladenkuchen kann daher auch getrost ohne Bindestrich in einem Wort geschrieben werden, der Geschmack ändert sich sicher nicht.

Wenn drei gleiche Vokale aufeinandertreffen, bietet es sich wiederum an, einen Bindestrich zu setzen, wie zum Beispiel bei der Schnee-Eule oder dem See-Elefanten, der Tee-Ernte oder der Hawaii-Insel. Ebenso sinnvoll ist der Bindestrich bei drei aufeinanderfolgenden Konsonanten, wie in Schiff-Fahrt und Bett-Tuch. Der zweite Bestandteil wird dann natürlich immer großgeschrieben. Vor und nach dem Bindestrich steht kein Leerzeichen.

Ein Bindestrich wird auch gesetzt, wenn man einen Einzelbuchstaben oder eine Ziffer mit einem Wort verbindet oder in Zusammensetzungen mit einer Abkürzung. Beispiele hierfür sind: i-Punkt, A-Dur, Abc-Schütze und US-amerikanisch. Vorsicht: Vor Suffixen steht nur dann ein Bindestrich, wenn sie mit Einzelbuchstaben, nicht aber mit mehreren Buchstaben oder mit Ziffern verbunden werden. Es heißt ein x-tel und n-fach; es heißt nicht 68-er, sondern 68er, nicht 68-stel, sondern 68stel. Eigentlich ganz einfach, oder? Bei Verbindungen von -fach mit einer Ziffer dürfen Sie es sich sogar aussuchen: 8-fach oder 8fach (oder natürlich achtfach).

Der Viertelgeviertstrich hat noch weitere Funktionen: Als Trennstrich steht er am Zeilenende. Er wird ohne Leerschritt an den jeweiligen Wortteil angeschlossen. Missverständliche oder unschöne Trennungen sollten dabei vermieden werden, also lieber nicht
Schokoladen-Ku-
chen oder Schoko-
ladenkuchen, sondern besser
Schokoladen-
kuchen.

Die dritte Funktion des Viertelgeviertstrichs ist die des Ergänzungs- oder Auslassungsstrichs. Dieser wird dann verwendet, wenn zwei Wörter einen gemeinsamen Bestandteil haben, der nur einmal genannt werden soll, um Wiederholungen zu vermeiden, wie zum Beispiel bei Korrektur- und Übersetzungsservice. Hierbei handelt es sich somit sowohl um den Korrekturservice als auch um den Übersetzungsservice. Bei Schokoladen- und Bananen-Kuchen sind demnach zwei verschiedene Kuchen gemeint: einmal mit Schokolade, einmal mit Banane. Natürlich können auch Bestandteile am Wortanfang ausgespart werden: Schokoladen-Kuchen und -Muffins. Klar, oder?

Übrigens: Die Gewinn-und-Verlust-Rechnung wird genau so geschrieben – in einem Wort, durchgekoppelt mit Bindestrichen. Hier sind es keine Ergänzungsstriche, denn es handelt sich nicht um zwei Rechnungen, die Gewinnrechnung und die Verlustrechnung, sondern lediglich um eine Rechnung, in der Gewinne und Verluste einander gegenübergestellt werden. Genauso ist es auch beim Frage-und-Antwort-Spiel (ein Spiel, bestehend aus Fragen und Antworten). Und natürlich bei unserem Kuchen: Der Schokoladen-und-Bananen-Kuchen (oder Schokoladen-Bananen-Kuchen) ist demnach nur ein Kuchen, dafür sind sowohl Schokolade als auch Banane darin. Sicher eine gute Kombination.

Seien Sie besser nächstes Mal vorsichtig, wenn Sie den Kolleginnen und Kollegen im Büro ankündigen, Schoko- und Bananen-Kuchen mitzubringen. Am Ende ist noch jemand enttäuscht, wenn es nur einen Kuchen gibt.

 

Alle Artikel ansehen
Oder erst mal teilen, liken, kommentieren?

Hinterlasse eine Antwort

*

Send this to friend